Faire Löhne in sozialen Berufen

Bettina Müller (SPD), Bundestagsabgeordnete

Der Erste Mai steht auch in diesem Jahr im Zeichen von Corona. Maitouren, Vereinsfeste, Kundgebungen, Demonstrationen – all das kann auch 2020 nicht stattfinden.

Umso wichtiger ist es, auch in diesem Jahr an die Bedeutung des Tages zu erinnern. Der Erste Mai ist der Tag der Arbeiterbewegung, an dem für gute Arbeitsbedingungen und faire Löhne demonstriert wird. Gerade in der Pandemie wird deutlich, dass dieser Kampf in vielen wichtigen Bereichen auch heute noch dringend notwendig ist.

Es war ein Zeichen der Solidarität. Als sich die Corona-Lage in Deutschland im vergangenen Frühjahr zuspitzte, standen in vielen Städten abends Menschen an den Fenstern und auf den Balkonen, um denen zu applaudieren, die in diesen Wochen Besonderes leisteten: den ÄrztInnen, den PflegerInnen, aber auch ErzieherInnen und KassiererInnen. Allerdings: An den Arbeitsbedingungen hat sich für viele von ihnen auch ein Jahr später nichts geändert. Oft schieben sie lange Schichten und wissen am Ende des Monats doch kaum, wie sie ihre Miete bezahlen sollen.

Wir wollen, dass sich an ihrer Lage endlich etwas ändert – und rufen

zur Unterstützung auf. Es reicht kein Applaus aus und auch nicht,

Berufe als ‚systemrelevant‘ zu bezeichnen. Wertschätzung muss sich

im Arbeitsalltag und auch am Ende des Monats im Gehalt widerspiegeln.

Die SPD möchte den sozialen Berufen endlich den Stellenwert geben, den sie verdienen. Konkret möchten wir für allgemein verbindliche Branchentarifverträge und eine Erhöhung der Pflege-Mindestlöhne sorgen. Zudem wollen wir bessere Arbeitsbedingungen. Es muss möglich sein, Beruf und Familie im Schichtdienst miteinander zu verbinden. Und es braucht mehr Personal. Der Personaleinsatz muss am tatsächlichen Personalbedarf ausgerichtet werden. Auch müssen wir es schaffen, diejenigen zurückzugewinnen, die aus dem Pflegeberuf ausgestiegen sind.

Die Corona-Pandemie hat gezeigt: Deutschland hat ein überwiegend

gutes Gesundheitssystem – es gibt aber Luft nach oben.

Heute ist der Tag der Arbeit. Lassen Sie uns diesen Tag nutzen, um Seite an Seite mit den Arbeitnehmer*innen für bessere Bedingungen in der Pflege und anderen sozialen Berufen zu kämpfen.

Noch keine Bewertungen vorhanden