Der neue Gelnhäuser Magistrat

Der neue Gelnhäuser Magistrat: hintere Reihe von links Jürgen Degenhardt (CDU), Volker Gromer (Gelnhausen plus), Walter Schneider (Bürger für Gelnhausen), Markus Kolb (SPD); mittlere Reihe von links: Felix Krieg (Grüne), Holger Sommer (Grüne), Bernd Wietzorek (Grüne), Reinhard Werner (SPD); vordere Reihe von links: Volker Rode (CDU), Prof. Dr. David Lupton (CDU), Bodo Delhey (Bürger für Gelnhausen), Claudia Dorn (SPD), Georg Kaffl (FDP) und Bürgermeister Daniel Christian Glöckner (FDP). Foto: Stadt Gelnhausen

In der Stadtverordnetenversammlung wurde der neue Magistrat für die laufende Legislaturperiode gewählt.

Gelnhausen – Die Beigeordneten, die auch als Stadträte und Stadträtinnen bezeichnet werden, sind ehrenamtlich tätig. Auch der Erste Stadtrat, der direkte Vertreter des Bürgermeisters, bekleidet in Gelnhausen sein Amt ehrenamtlich. Neuer Erster Stadtrat in Gelnhausen ist Volker Rode (CDU). Die Einführung, Verpflichtung, Ernennung und Vereidigung der ehrenamtlichen Beigeordneten ist in der Hessischen Gemeindeordnung geregelt. Während Bürgermeister Daniel Christian Glöckner (FDP) die entsprechenden Ernennungsurkunden überreichte, nahm Stadtverordnetenvorsteher Dr. Peter Tauber (CDU) die Vereidigung und die Verpflichtung per Handschlag vor. Diese ist in der Hessischen Gemeindeordnung vorgeschrieben. Die Beigeordneten müssen per Handschlag auf die gewissenhafte Erfüllung ihrer Aufgaben verpflichtet werden. Coronakonform streiften sich Dr. Tauber und die neuen Magistratsmitglieder dafür Einweghandschuhe über. gn

Noch keine Bewertungen vorhanden