Susanne Ratmann zur Stammeskuratin gewählt

Die Stammesversammlung der Pfadfinderinnen und Pfadfinder in Wächtersbach fand zum ersten Mal digital statt. Foto: gn

„Wir hoffen sehr darauf, dass Treffen bald wieder möglich sind, und trotzdem sind wir auch stolz darauf, was in der Zwischenzeit gelaufen ist.“

Wächtersbach – So fasst Markus Leis, Stammesvorstand der DPSG St. Bonifatius Wächtersbach, die Stimmung bei der ersten und hoffentlich auch einzigen digitalen Stammesversammlung der Pfadfinderinnen und Pfadfinder zusammen. Fast 50 Mitglieder, Eltern und Interessierte waren „gekommen“, um gemeinsam Rückschau zu halten und nach vorne zu schauen. Und gelaufen ist in den Altersstufen trotz Corona eine ganze Menge: Regelmäßige digitale Treffen, einige Präsenzveranstaltungen im vergangenen Sommer und ganz neue Formate wie das Krippenspiel der Wölflinge, das als Schattenspiel gestaltet wurde, machen deutlich, dass Pfadfinderarbeit auch in schwierigen Situationen möglich ist.

Für die Zukunft gilt es zunächst, das Stammesleben wieder aufleben zu lassen, wenn das wieder möglich ist. So ist für 2022 ein Stammeslager geplant, es soll eine Bibergruppe für Kinder ab 4 Jahren im Stamm eingerichtet werden und die DPSG St. Bonifatius möchte sich als „Fair-Trade-Stamm“ zertifizieren lassen. „Das bedeutet, dass wir auf unseren Veranstaltungen fair gehandelte Lebensmittel einsetzen, uns mit dem Thema Fairer Handel in den Gruppenstunden auseinandersetzen und das Thema auch in die Pfarrgemeinde und den Ort tragen“, zeigt sich Fabian Storck, der Initiator des Projektes, mit der einhelligen Zustimmung der Versammlung zufrieden.

Nach einigen Jahren der Vakanz konnte auch das Amt der Stammeskuratin mit Susanne Ratmann neu besetzt werden, sodass der Stammesvorstand mit ihr, Markus Leis und Johannes Faupel jetzt voll besetzt ist. Das freute nicht nur die anwesenden Mitglieder, sondern auch Bruder Pascal Sommerstorfer, der für den Diözesanvorstand der DPSG im Bistum Fulda an der Versammlung teilnahm, und Jens Kordt, Vorsitzender des Fördervereins, der den Stamm auch im vergangenen Jahr auf vielfältige Weise unterstützte.

Der Stamm St. Bonifatius Wächtersbach ist mit seinen über 100 Mitgliedern Teil der DPSG im Bistum Fulda, in der über 1200 Pfadfinder in 19 Stämmen aktiv sind. gn

Noch keine Bewertungen vorhanden